Einfach zum Lesen und Nachdenken PDF Drucken E-Mail

16.09.2013
Kinder des neuen Traumes - Interview mit Drunvalo Melchizedek

Dies ist die unglaubliche Geschichte von Kindern, die mit einer hochentwickelten DNA zur Welt kommen. Viele Eltern der heutigen Zeit sind bereits bewusst genug, um Wunder an ihren Kindern festzustellen und ihnen die notwendigen Infos zukommen zu lassen, damit sie nicht unterdrückt werden und/oder an Depressionen leiden, denen diese wunderbaren Wesen oft auf Grund mangelnden Verständnisses ausgesetzt sind.

Frage: Wer sind diese Kinder des neuen Traumes, die dich so in Aufregung versetzen?

D.M.: Soweit ich es identifizieren kann, gibt es drei verschiedene Arten von Kindern, die heutzutage auf der Erde „erscheinen“. Die erste Gruppe sind jene, welche die Superpsychischen Kinder Chinas genannt werden. Die zweite Gruppe umfasst die sogenannten „Indigo Kinder“, zur dritten Gruppe gehören die „AIDS Kinder“. Mich selbst interessieren die AIDS Kinder am meisten. Vor ca. 10 Jahren wurde in den USA ein Baby mit AIDS geboren. Sie testeten den Buben nach der Geburt und dann im Alter von 6 Monaten auf AIDS, beide Male waren die Befunde positiv. Auch ein Jahr später war sein AIDS Test noch immer positiv. Bis zum Alter von 6 Jahren wurde er nicht mehr getestet, dann aber zeigte sich, dass er kein AIDS mehr hatte. Man konnte sogar keinerlei Spuren feststellen, dass er jemals HIV pos. gewesen und an AIDS erkrankt war. Daraufhin veranlasste man eine Untersuchung beim UCLA um herauszufinden, wie dies möglich war. Die Tests zeigten, dass er keine normale menschliche DNA hatte. In der menschlichen DNA haben wir 4 Nukleinsäuren, die sich in 3-er Gruppen formieren und dabei 64 verschiedene Anordnungsmuster bilden, die sogenannten Codons. Die menschliche DNA hat weltweit 20 dieser Codons angeschaltet, der Rest ist abgeschaltet. Die Ausnahme bilden lediglich 3 Codons, welche als Start und Stopcodes dienen, so ähnlich wie bei einem Computer.
Bei dem Buben waren jedenfalls 24 Codons angeschaltet, also 4 mehr als bei jedem anderen Menschen. Man hat dann untersucht, wie stark sein Immunsystem ausgeprägt ist. Man vermischte eine tödliche Dosis von Aidsviren in einer Petrischale mit einigen seiner Zellen. Diese zeigten sich davon überhaupt nicht beeindruckt. Also erhöhte man die Dosis bis auf das 3000-fache, was normalerweise ausreicht, um einen Menschen damit anzustecken, aber alle seine Zellen blieben gesund. Dann testete man sein Blut auf den Einfluss von Krebs und entdeckte, dass das Kind gegen alles immun war. Später fand man immer mehr andere Kinder, wo diese Codons angeschaltet waren. Gegenwärtig gibt es von ihnen mehr als eine Million. Die ULCA, die weltweit DNA Tests vornimmt, schätzt, dass bereits 1 % der Weltbevölkerung über diese neue DNA verfügt. Das wären ca. 60 Millionen, die gemäß den herkömmlichen Kriterien, als nicht mehr menschlich (im traditionellen Sinn) betrachtet werden können.

Frage: Wird dieses neue angeschaltete Codon nur bei Neugeborenen gefunden?

D.M.: Ja, hauptsächlich bei Kindern, aber jetzt findet man sogar Erwachsene, die es ebenso haben. Es gibt gegenwärtig schon viele Menschen und es werden immer mehr. Man bedenke, dass es erst vor 5 Jahren ganz vereinzelt begonnen hat und jetzt verbreitet es sich schon wie eine Krankheit. Aber das ist erst der Anfang. Es steht auch in Zusammenhang mit dem neuen Buch über den Bibelcode. Die hebräischen Bücher der Bibel werden einem speziellen Computerprogramm unterzogen. Auf Seite 164 wird berichtet, dass Wissenschaftler das Wort AIDS in das Programm eingaben, um zu sehen, was passiert. Das Programm generierte darauf Worte wie HIV, im Blut, Immunsystem und Tod- alles Dinge, die man mit dem Wort AIDS in Verbindung bringt. Ganz unten in der Ecke war allerdings ein Satz, mit dem sie nichts anzufangen wussten, nämlich: „Das Ende der Krankheit“. Ich glaube, das ist genau, was hier passiert. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass es so viele Menschen mit dieser neuen, fremdartigen DNA gibt, sodass man annimmt, dass eine neue menschliche Rasse auf die Erde gekommen ist, die nicht mehr krank werden kann.
Man vermutet, dass es sich dabei um eine spezifisch emotionale Reaktion des Mentalkörpers handelt, eine Art von Welle, die vom Körper ausgehend veranlasst, dass sich die DNA auf eine bestimmte Art verändert. Ich habe mich darüber auch mit Greg Bradden unterhalten, der als einer der ersten über dieses Phänomen berichtet hat und wir sind der Meinung, dass es sich aus 3 Teilen zusammensetzt. Der erste Teil bezieht sich auf den Geist, der eine Einheit erkennt. Er erkennt auch die Blume des Lebens. Für ihn ist alles mit allem verbunden, nichts ist getrennt.
Die Zentrierung des Herzens und die davon ausgehende Liebe ist der zweite Teil. Die Polarität zu verlassen und die Welt nicht mehr zu bewerten ist der dritte Teil. Solange wir die Welt als gut oder schlecht bewerten, so lange sind wir in der Polarität gefangen und damit noch in einem „gefallenen“ Zustand. Ich glaube, dass die Menschen mit der neuen DNA dem Zustand der Bewertung schon entwachsen sind. Sie sehen alles nur mehr als Einheit und empfinden Liebe zu allem und jedem. Was auch immer in ihnen vorgeht, es wird eine Art von Welle ausgelöst, die, wenn sie am Computer veranschaulicht wird, beinahe identisch mit einem DNA Molekül ist. Wissenschaftler nehmen an, dass sie durch diese Lebensform mit der DNA im Einklang sind und die 4 Codons so verändert werden, dass sie immun gegen Krankheiten werden. Eventuell sind sie sogar über die Immunität hinausgehend sogar unsterblich, aber das weiß man noch nicht, daran wird noch geforscht. Möglicherweise gibt es noch weitere Charakteristika, von denen wir derzeit nicht einmal träumen können.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie alle irgendwo miteinander verbunden sind, vielleicht gibt es auch eine Form telepathischer Verbindung zwischen ihnen.

Frage: Bist du solchen Menschen schon mal begegnet?

D.M.: Ich beschäftige mich damit schon seit über zwei Jahren und glaube, dass auch ich selbst schon auf diesem Weg bin. Ich bin in die Merkabah gegangen und habe mein Unterbewusstsein gebeten, meine Codons auf diese Weise zu verändern und ich war seit damals nie mehr krank. Ich weiß nicht, ob ich sie wirklich schon verändern konnte, möglicherweise kann man das nur mit einem DNA Test verifizieren. Wenn jemand krank war, habe ich absichtlich versucht mich anzustecken, aber es geht nicht. Ich spüre höchstens eine Stunde etwa, und dann ist es wieder weg.
Interessanterweise findet man diese neue DNA kaum bei den chinesischen Superpsychokindern, dafür in Russland und den USA. Sie kommen meistens in Gruppen vor, und falls wir mit unserer Ansicht richtig liegen, dann hat es mit einer speziellen Reaktion zu tun, die viele Menschen des New Age anstreben.

Frage: Bist du der Meinung, dass die Menschen ihre DNA Veränderungen unbewusst herbeiführen?

D.M.: Ich denke ein Kind hat damit irgendwo auf der Welt begonnen. Es hat dies dann im Gitternetz der Erde verankert und nun ist es im Unterbewusstsein der Erde und jeder kann darauf zurückgreifen. Sobald dies geschehen ist, hat der eine oder andere sich auf der unterbewussten Ebene, in tiefer Meditation oder im Gebet damit verbunden und den Wandel herbeigeführt. Eine neue Rasse ist im Entstehen und es ist eines der außergewöhnlichsten Phänomene, die je auf unserem Planeten aufgetreten sind. Umso erstaunlicher ist es, dass bis jetzt kaum jemand davon weiß.

Frage: Du bist der Einzige, den ich je darüber sprechen gehört habe.

D.M.: Nun, ich bin seit ca. 2 Jahren dahinter und ich wollte erst darüber sprechen, nachdem ich mich versichert hatte, dass es stimmt. Im Buch über die Indigo Kinder hat man sich ausführlich mit diesen Kindern beschäftigt. Es gibt auch Websites, wo Eltern solcher Kinder genau über sie befragt werden. Wie ich schon erwähnt habe wissen diese Kinder genau was man empfindet oder was man gerade denkt. Vor ihnen kann man nichts verbergen! Es ist wirklich unglaublich. Für mich sind sie genau so ein Phänomen wie die ETs (Außerirdischen), nur dass sie nicht in Raumschiffen hierher kommen, sondern geistig in den evolutionären Zyklus der Erde eingreifen und sich mit uns verbinden. Ich habe schon öfters bemerkt, dass sich Seelen, die beispielsweise in Japan, China oder Tibet inkarnieren, psychische Charakteristika dieser Völker zeigen. Wenn sie im Westen inkarnieren, also der logischen Seite, dann zeigen sie physikalische Charakteristika, dann wird die DNA verändert. Aber das ist eine Spekulation meinerseits. Ich beobachte und versuche zu verstehen, was passiert. Im Seminar, das ich halten werde, werde ich all die mir bekannten Fakten zusammentragen und die Menschen lehren, darauf zuzugreifen um dann die Veränderungen herbeizuführen, die ich glaube zu wissen- oder zumindest knapp davor bin zu begreifen.

Frage: Und das hat dann damit zu tun, dass man sich in einem bestimmten Bewusstseinszustand befindet?

D.M.: Ja, ein ganz bestimmter Bewusstseinszustand verursacht eine Veränderung in der DNA, ich glaube, das ist erst der Anfang. Dass dies möglicherweise das Ende aller Krankheiten sein könnte ist nur ein kleiner Ausschnitt des Gesamtbildes.

Frage: Wie würde diese bestimmte Arbeit und Entdeckung die DNA Aktivierung beeinflussen, die jetzt überall beginnt?

D.M.: Nun, wenn man seinen Lichtkörper kennt und weiß, wie psychische Energie arbeitet, und wenn man die Verbindung zwischen dem Unterbewusstsein und allem Leben auf diesem Planeten versteht, dann kann man sein Unterbewusstsein beauftragen. Unser Unterbewusstsein weiß ganz genau, welche Codons bei diesen Kindern verändert sind und wenn man es bittet, es über deinen Lichtkörper geschehen zu lassen mit der göttlichen Präsenz, dann wird es geschehen. Dies setzt aber auch voraus, dass man aus der Polarität tritt und nicht mehr in Begriffen von gut und schlecht denkt, sondern die Einheit, Vollendung und Perfektion der Schöpfung erkennt. Es ist eine ganz konkrete Reaktion auf der Verstandes-, Gefühls- und Körperebene. Die Antwort des Körpers ist einfach jene, wo er gut oder schlecht nicht mehr zur Kenntnis nimmt, sondern in allem einen höheren Zweck erkennt. Uns sind diese Dinge wohl bekannt, Jesus, Krishna bis Sai Baba haben immer wieder darüber gesprochen, aber es ist zum ersten Mal, dass ich eine Veränderung im Außen bemerke. Die DNA der Menschen verändert sich tatsächlich. Viele von uns haben darüber berichtet, aber der Wissenschaft fehlten Beweise. Jetzt ist es soweit!

Frage: Wenn dies also der Fall ist, wie wird sich dies auf unser heutiges Leben auswirken?

D.M.: Ich denke, jeder Einzelne von uns kann entscheiden, ob er dem Vorbild dieser Kinder folgen will oder nicht. Man sagt ja, die Kinder werden uns den Weg zeigen… Falls wir dies wollen und den Kindern vertrauen, so wie ich, wird die Immunität von Krankheiten ein Nebeneffekt sein.

Frage: Viele von uns würden die Unsterblichkeit wählen. Würde sich dann die Immunität von Krankheiten nicht auf das Gleichgewicht von Leben und Tod auf unserem Planeten auswirken? Was meinst du dazu?

D.M.: Nun, ich bewerte es einfach nicht. Wenn es geschehen sollte und den Zyklus verändert, wovon ich ausgehe, dann hat auch das seine Berechtigung und seinen Zweck. Vielleicht werden die Menschen, die nicht mehr krank werden oder nicht mehr sterben mit ihrem Bewusstsein auf die ursprüngliche Bestimmung der Erde ausgerichtet sein, sodass die Erde dann eine Ganzheit wäre und nicht mehr an Verschmutzung oder Überforderung leiden müsste.
Wir könnten mühelos als 6 Milliarden oder sogar 20 Milliarden Menschen hier leben, vorausgesetzt wir leben anders. Es gibt genügend Raum, aber wir verwenden unsere Ressourcen auf eine Art, die den Planeten umbringt. Wenn wir uns entscheiden anders zu leben, wäre das auch schon eine Veränderung. Vielleicht machen uns diese Menschen auf die Antworten aufmerksam. Wenn sich jemand in einem Zustand befindet, wo man gegen Krankheiten immun ist, ist das ein deutlicher Hinweis darauf, dass diese Person mit dem Leben an sich in Harmonie ist. Dieser Prozess gleicht der Veränderung von Viren und Bakterien. Wir bekämpfen sie mit Schadstoffen wie etwa Penizillin, was mit wenigen Ausnahmen, die meisten von ihnen tötet. Diese Wenigen werden aber stärker und schließlich passiert es, dass sie immun gegen unsere Gifte werden. Haben wir nicht das Gleiche gemacht? Wir verändern uns bis zu einem Punkt, wo uns die Umweltverschmutzung, Viren oder Krankheiten nichts mehr anhaben können.
Letztes Jahr geschah noch etwas, die Aids-Rate fiel um 47%, der höchste Prozentsatz bei einer Krankheit in der Geschichte. Ich glaube, dass auch hier ein Zusammenhang besteht mit dem, was wir besprochen haben.

Frage: Das ist aufregend!

D.M.: Tatsächlich! Ich lasse mich von der Erde leiten, wo der Weg hinführt. Natürlich ist es wichtig, unsere Lichtkörper zu kennen und zu wissen, wie man sie verwendet. Aber diese Kinder sagen uns ganz sachte: Kommt mit auf diesen Weg und schaut, wohin er führt!


 

11.10.2012

Wissenschaftliche Beweise für eine mögliche alternative Energiequelle reichen 25.000 Jahre zurück


Ein internationales Team von Wissenschaftlern geführt von Dr. Semir Osmanagich hat mittels der Radiokarbonmethode nachgewiesen, dass der bosnische Pyramidenkomplex mindestens 25.000 Jahre alt ist. Das Areal rund um die im Jahr 2005 entdeckte Sonnenpyramide, welche die weltweit größte bisher entdeckte Pyramide ist, ist heute der aktivste archäologische Fundort des Planeten. Das Team entdeckte außerdem einen Energiestrahl von vier Metern Durchmesser, der aus dem Zentrum der Pyramide kommt und ein unerklärliches 28 Kilohertz starkes elektromagnetisches Signal abgibt. Dieses Phänomen wurde bestätigt vom Physiker Dr. Slobodan Mizdrak, Ph.D. aus Kroatien, Professor Paolo Debertolis, Anthropologe von der Universität Triest in Italien, Heikki Savolainen, Toningenieur aus Finnland und Goran Marjanovic, Elektroingenieur aus Serbien. 

Dr. Osmanagich vermutet, dass der Energiestrahl der Grund dafür ist, dass die Pyramide an dieser Stelle gebaut wurde, und dass er für alte Zivilisationen eine mächtige Quelle von sauberer Energie gewesen sein könnte. Die grundlegende Idee dieser Theorie hat bereits viel Unterstützung erfahren und wurde inspiriert vom Buch "The Giza Power Plant" von Christopher Dunn, welches 1998 veröffentlicht wurde. Die bosnische Sonnenpyramide ist 30% größer als die größte Pyramide auf dem Gizeh-Plateau und kürzliche Ausgrabungen haben Teile eines umfangreichen prähistorischen unterirdischen Labyrinths zum Vorschein gebracht, was ebenfalls die Theorie unterstützt, dass es sich bei der Pyramide um ein Kraftwerk gehandelt haben könnte.

Ist es möglich, dass unser heutiges auf fossilen Brennstoffen basierendes Energiesystem hätte vermieden werden können, wenn die Arbeiten Nikola Teslas an freier Energie nicht unterdrückt worden wären? Die von Tesla (1856-1943) patentierten Methoden zur Nutzbarmachung freier Energie wurden seinerzeit abgelehnt, da die so gewonnene Energie nicht beschränkt und daher auch nicht monetarisiert werden konnte. "Wir müssen dringend unsere irrtümliche Perspektive korrigieren, wonach unsere Vorfahren unterentwickelt waren, und akzeptieren, dass sie ein fortgeschrittenes Verständis der Kräfte der Natur und des Universums hatten, genauso wie Nikola Tesla, dessen Ideen unterdrückt wurden, da sie nicht in das vorherrschende ökonomische Modell passten, damals wie heute", sagt Phillip Coppens, Autor und investigativer Journalist. "Die Pyramiden sind ein Beweis dafür, dass unsere Vorfahren eine Energietechnik kannten und nutzten, die wir heute endlich messen können, auch wenn wir sie noch nicht komplett verstehen." Coppens nahm mit dem österreicherischen Archäologen Klaus Dona und dutzenden weiteren an der internationalen Konferenz zu den bosnischen Pyramiden in Sarajevo teil, auf der jährlich die Fortschritte der Forschungen präsentiert werden.

Um Artefakte und archäologische Fundorte zu datieren wird heute die Radiokarbonmethode angewandt, die für die letzten 58.000 Jahre akkurate Ergebnisse liefert. Sie wurde 1949 an der Universität von Chicago von William Libby entwickelt, der für seine Arbeit auch den Nobelpreis für Chemie erhielt. Die italienischen Archäologen Dr. Ricarrdo Brett und Niccolo Bisconti entdeckten ein organisches Material auf den Betonblöcken, die die Sonnenpyramide bedecken. Die Radiokarbondatierung dieses Materials wurde in einem Labor in Kiew in der Ukraine durchgeführt, wobei ein Alter von 24.800 Jahren (+/- 200 Jahre) festgestellt wurde, welches also das Mindestalter der Pyramide ist.
Überwältigende Hinweise, die von wissenschaftlichen Forschungen aus weiten Teilen der archäologischen Gemeinschaft bestätigt werden, beweisen, dass die aktuelle Version unserer Geschichte und unsere Vorstellungen von alten Kulturen nicht korrekt sind, wodurch die Religion, die Wissenschaft und die akademische Welt umgekrempelt werden. Die Pyramiden, die in Bosnien und weltweit vor über 10.000 Jahren erbaut wurden, können mit unserem heutigen Wissen und unserer heutigen Technik nicht reproduziert werden und es gibt keine Erklärung dafür, wer sie damals gebaut haben könnte.
"Wir erkennen, dass dieser Fundort unsere Perspektive auf die Vergangenheit ändert und dass die dortigen Entdeckungen daher genauen Untersuchungen unterzogen werden müssen. Unser interdisziplinäres Forscherteam bedient sich dabei aktueller wissenschaftlicher Methoden. Tests werden häufig von zwei oder mehr Labors unabhängig voneinander durchgeführt", erklärte Dr. Osmanagich. "Trotz anfänglicher Skepsis haben wir heute ein weltweites Team von hunderten Pionieren aus vielen wissenschaftlichen Disziplinen, unter anderem Archäologen, Geo-Physiker, Chemiker, Physiker, Elektroingenieure und Mathematiker, die Daten sammeln um Antworten zu finden."
Es gibt im Park um die bosnischen Pyramiden deshalb so viel Aktivität, weil die Fundstelle offen ist und Besucher einlädt, im Gegensatz zu den ägyptischen Pyramiden, wo Dr. Zahi Hawass' Team arbeitet und der Zugang zu jeglichen Informationen streng bewacht wird. "Wir wollen unsere Forschungsergebnisse teilen um die Wahrheit über unsere Geschichte und das Wissen über eine saubere Energieform aufzudecken", erklärt Osmanagich.


09.01.2012

Was die Stammesältesten der Mayas über 2012 zu sagen haben – von Carlos Barrios

Carlos Barrios ist ein Stammesältester der Mayas und Ajq’ii (ein Zeremonienpriester und spiritueller Führer) des Adler-Clans. Er initiierte eine Untersuchung über die verschiedenen, sich in Umlauf befindlichen Maya-Kalender. Zusammen mit seinem Bruder Gerardo lernte er bei vielen Lehrern und befragte ca. 600 angestammte Maya-Älteste, um so sein diesbezügliches Wissen zu vertiefen.

Carlos fand bald heraus, dass verschiedene, widersprüchliche Interpretationen der Mayahieroglyphen, Felszeichnungen, Heiligen Bücher der „Chilam Balam“ vorlagen sowie verschiedene alte Texte. Carlos fand harte Stimmen der Kritik an jenen, welche diese Verwirrung verursacht hatten.

Carlos Barrios: Anthropologen besichtigen die Tempelstätten, lesen die Inschriften und machen daraus Geschichten über die Mayas. Die deuten die Zeichen jedoch nicht korrekt. Es ist nur ihre Phantasie. Andere wiederum schreiben im Namen der Mayas über Prophezeiungen. Sie behaupten, die Erde würde im Dezember 2012 untergehen. Darüber sind die Stammesältesten der Mayas verärgert. Die Welt wird nicht untergehen. Sie wird transformiert werden.

„Wir befinden uns nicht mehr in der Welt der 4. Sonne, jedoch auch noch nicht in jener der 5. Sonne. Dies ist die Zeit dazwischen, die Zeit des Überganges. Während wir diese Übergangszeit durchqueren, kommt es weltweit zu enormen Zerstörungen der Umwelt, zu sozialem Chaos, Krieg und nachhaltigen Erdveränderungen.“

Er fährt fort: „ Die Menschheit wird weiter bestehen, jedoch in veränderter Art und Weise. Die materiellen Strukturen werden sich ändern. Daraus wird sich die Möglichkeit ergeben, menschlicher zu sein. Wir leben im wichtigsten Zeitalter des Maya-Kalenders und der Prophezeiungen. Alle Prophezeiungen der Welt und aller Traditionen laufen nun zusammen. Es ist keine Zeit mehr für Spielereien. Das spirituelle Ideal dieses Zeitalters ist die Tat.“

Carlos erzählt:“ Die Eingeborenen besitzen die Kalender und kennen deren sorgfältige Interpretation, die von anderen nicht übernommen werden sollte. Das Verständnis von Zeit, Jahreszeiten und Zyklen hat sich im Maya-Kalender als hochentwickelt gezeigt. Die Mayas kennen 17 verschiedene Kalender, wie z.B. den Tzolk’in oder Cholq’ii, wo einige davon einen Zeitraum von mehr als 10 Millionen Jahren umfassen.

„Alles wurde an Hand mathematischer Zyklen des Maya-Kalenders vorausgesagt. Die Tag-Wächter der Mayas betrachten den 21. Dezember 2012 als Wiedergeburt und den Beginn der Welt der 5. Sonne. Dies wird der Anfang eines neuen Zeitalters sein, das sich aus dem Schnittpunkt der Sonnenmeridiane und dem galaktischen Äquator ergibt, wodurch sich die Erde nach dem Zentrum der Galaxie ausrichtet.“

Bei Sonnenaufgang am 21.Dezember 2012 wird die Sonne erstmalig nach 26000 Jahren den Schnittpunkt der Milchstrasse mit der Ebene der Ekliptik verbinden. Dieses kosmische Kreuz gilt als Inbegriff des Heiligen Baumes. Der Baum des Lebens kommt in allen spirituellen Traditionen vor.

Manche Beobachter meinen, dass diese Ausrichtung auf das Herz der Galaxie im Jahr 2012 einen Kanal für kosmische Energie öffnen wird, welche dann die Erde durchfließt und sie selbst und alles, was sich auf ihr befindet, reinigen und so alles auf eine höhere Schwingungsebene anheben wird. Carlos macht darauf aufmerksam: “Dieser Prozess hat bereits begonnen. Veränderungen werden schneller auftreten und es wird sich weiter beschleunigen.

Falls die Menschheit dieses Datum 2012 in einem guten Zustand erreicht, ohne zu viel auf der Erde zerstört zu haben, dann werden wir auf eine höhere Ebene aufsteigen. Aber um dies erreichen zu können, müssen wir äußerst mächtige Kräfte transformieren, die diesen Weg versperren möchten.“

Das Datum der Wintersonnenwende 2012 bedeutet nicht das Ende der Welt. Viele außen stehende Menschen, welche über den Maya-Kalender schreiben, machen aus diesem Datum eine Sensation, aber sie wissen nichts. Nur den eingeborenen Stammesältesten ist das Aufrechterhalten der Tradition anvertraut.

Carlos sagt: „ Die Wirtschaft, so wie sie jetzt ist, ist eine Fiktion. Die ersten fünf Jahre der Umwandlung von August 1987 bis August 1992 war der Anfang von der Zerstörung der materiellen Welt. Jetzt sind wir schon 10 weitere Jahre in die Übergangsphase hineingetaucht und viele so genannte Quellen der finanziellen Stabilität sind in Wirklichkeit trocken. Die Banken sind schwach. Für sie ist es ein heikler Zeitpunkt. Ihnen droht ein weltweiter Zusammenbruch, falls wir nicht Acht geben. Jetzt geben die Menschen acht.“

Sowohl N als auch S-Pol brechen auseinander. Der Meeresspiegel ist im Steigen begriffen. Gleichzeitig werden sich auch Landmassen aus dem Meer erheben, speziell in der Nähe von Kuba.

Carlos berichtet über die jüngste Maya Neujahrs-Zeremonie in Guatemala. So sei ein hochgeschätzter Ältester, der sonst das ganze Jahr über in einer einsamen Felshöhle lebt, nach Chichicastenango gekommen, um während der Zeremonie zu den Menschen zu sprechen. Er überbrachte eine einfache, jedoch eindringliche Botschaft. Die Menschen sollten zueinander kommen um Leben und Licht zu unterstützen.

„Zum jetzigen Zeitpunkt geht jede einzelne Person und Gruppe seinen oder ihren eigenen Weg. Der Älteste der Berge sagte, es bestehe Hoffnung, wenn die Menschen des Lichts zusammenkommen würden und sich miteinander verbinden könnten. Wir leben in einer Welt der Polarität, Tag und Nacht, Mann und Frau, positiv und negativ, Licht und Finsternis brauchen einander. Sie sind das Gleichgewicht“

„Gerade jetzt ist die dunkle Seite sehr stark und auch sehr zielgerichtet, in dem was sie beabsichtigt. Sie hat klare Visionen und Prioritäten, auch Hierarchien. Sie arbeitet auf vielfältige Weise, damit uns eine Verbindung mit der spiralförmigen 5. Welt 2012 nicht möglich ist.“

„Auf der Lichtseite glaubt jeder, der Wichtigste zu sein und dass sein (ihr) eigenes Verständnis oder das der Gruppe der Schlüssel sei. Es gibt da eine Vielfalt von Kulturen und Meinungen, das führt zu Wettbewerb, Zerstreuung und zu keinem einheitlichen Fokus.“

Carlos meint, die dunkle Seite arbeite daran, die Einheit durch Nicht-Wahrhaben-Wollen und Materialismus zu vereiteln. Sie arbeitet auch an der Zerstörung jener, welche mit dem Licht arbeiten, um die Erde auf eine höhere Ebene zu bekommen. Sie mögen die Energie der alten, im Untergang begriffenen 4. Welt des Materialismus. Sie möchten keinen Wandel, sie möchten keine Einheit. Sie möchten auf dieser Ebene bleiben und fürchten sich vor der nächsten.

Die dunkle Macht der untergehenden 4. Welt kann nicht zerstört oder überwältigt werden. Dazu ist sie viel zu stark und zielgerichtet, dies wäre die falsche Strategie. Das Dunkle kann nur transformiert werden, indem man ihm Einfachheit und Offenherzigkeit gegenüberstellt. Dies führt zu Einheit in einem Schlüsselkonzept für die Welt der 5. Sonne.

Carlos erwähnt, dass das neu entstehende Zeitalter der 5. Sonne die Aufmerksamkeit auf ein bislang übersehenes Element lenken wird. Während die 4 traditionellen Elemente Erde, Luft, Feuer, Wasser in der Vergangenheit zahlreiche Epochen dominiert haben, wird man in der Zeit der 5. Sonne ein fünftes Element haben. Dieses ist der Äther.

Das Lexikon definiert Äther als eine „hypothetische Substanz, die den gesamten Raum erfüllt und von der man annimmt, dass sie zur Übertragung elektromagnetischer Strahlung im Raum dient“. Äther könnte möglicherweise auch als Raum zwischen dem Raum definiert werden. Ich würde vorschlagen, Äther auch als Manifestierung der Harmonisierung geladener Teilchen von unserem Sonnensystem (Sonne) und unserer Galaxie (Milchstrasse) zu betrachten. Das Element Äther repräsentiert spirituelle Energie.

„Das Element der 5. Sonne ist himmlisch. Im Rahmen des Äthers können die Polaritäten vereint werden. Nicht mehr Finsternis oder Licht im Menschen, sondern eine angehobene Einheit. Aber gegenwärtig ist das Reich der Finsternis daran nicht interessiert; es organisiert sich, um zu blockieren. Es versucht die Erde und deren Umwelt aus dem Gleichgewicht zu bringen, damit wir für die Angleichung im Jahre 2012 nicht bereit sind.“

„Um mit der anderen Seite in Frieden und Balance zu sein, müssen wir zusammenarbeiten. Wir müssen uns der Erde, die uns nährt und Schutz bietet, annehmen. All unsere Gedanken und unser ganzes Herz müssen darauf gerichtet sein, Einheit zu erlangen- und zwar jetzt – um der anderen Seite entgegen zu treten und das Leben zu erhalten.“

„Wir sind beunruhigt und können nicht mehr weiter spielen. Unser Planet kann erneuert oder aber verwüstet werden. Jetzt ist die Zeit zu erwachen und Taten zu setzen. Jeder wird gebraucht. Ihr seid aus einem bestimmten Grund hier. Jeder, der jetzt hier ist, erfüllt einen wichtigen Zweck.

Dies ist eine schwere, aber besondere Zeit. Wir haben die Möglichkeit zu wachsen, aber wir müssen auf diesen Moment der Geschichte vorbereitet sein.“

Carlos Sagt:“ Die prophezeiten Veränderungen werden geschehen, aber unsere Haltung und unsere Taten werden bestimmen, wie hart oder mild sie ausfallen. Wir müssen handeln, Änderungen herbeiführen und Menschen wählen, die uns vertreten und politische Handlungen durchsetzen um die Erde zu respektieren.

„Meditation und spirituelle Übungen sind gut, aber es braucht auch Taten. Es ist sehr wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, wer man ist und auch welches Verhältnis man zur Erde hat. Entwickelt euch gemäß eurer Tradition und folgt dem Ruf eures Herzens. Denkt jedoch stets daran, Unterschiede zu respektieren und Einheit anzustreben. Esst weise- viel von unserer Nahrung ist mehr oder weniger verdorben. Achtet darauf, was ihr eurem Körper zuführt. Lernt Nahrung haltbar zu machen und auch Energie zu konservieren. Lernt einige Atemtechniken, um die Meisterschaft über euren Atem zu erlangen. Seid klar! Folgt einer Tradition mit tiefen Wurzeln nach. Es kommt nicht darauf an, welcher Tradition, hört auf euer Herz, aber sie muss tiefe Wurzeln haben.“

„Wir leben in einer Welt der Energie. Eine wichtige Aufgabe dieser Zeit ist es, die Energie von Menschen, Tieren und Pflanzen zu fühlen oder zu sehen. Dies wird von immer größerer Bedeutung sein, je mehr wir uns der Welt der 5. Sonne nähern, denn sie wird dem Element Äther zugeordnet – das Reich, wo Energie lebt und verwoben ist. Geht zu den heiligen Plätzen der Erde und betet dort um Frieden. Habt Respekt vor der Erde, die uns nährt, mit Kleidung versorgt und Unterkunft gibt. Die Energie dieser heiligen Orte muss von uns reaktiviert werden. Das ist unsere Aufgabe!“

Eine einfache, aber wirkungsvolle Gebetstechnik ist es, weiße oder hellblaue Kerzen anzuzünden. Denkt an einen friedvollen Augenblick. Sprecht eure Absicht zur Flamme und sendet ihr Licht an jene Anführer, welche die Macht über Krieg und Frieden haben.“

Carlos erinnert, dass dies ein enorm wichtiger Moment für die Menschheit und die Erde ist. Jeder Einzelne ist von Bedeutung.

Er bemerkte, dass die Stammesältesten die Tore geöffnet hätten, damit auch andere Rassen zur Welt der Mayas Zutritt haben, um diese Tradition zu erlangen.“ Die Mayas haben seit langem andere Formen, Rassen und spirituelle Systeme geschätzt und respektiert. Sie wissen, dass das Schicksal der Mayas eng mit dem der ganzen Welt verknüpft ist.“

„Die größte Weisheit liegt in der Einfachheit: Liebe, Respekt, Toleranz, Teilen, Dankbarkeit, Bereitschaft zur Vergebung. Dies ist nicht kompliziert oder aufwändig. Das wirkliche Wissen gibt es umsonst. Es ist in eurer DNA verschlüsselt. Alles, was ihr benötigt, ist schon in euch angelegt. Die großen Lehrer haben das seit den Anfängen betont. Findet euer Herz, dann findet ihr auch euren Weg!“