BioQuEn Drucken

Diese Energieform und deren Übertragungsarten wurden mir bei einer sehr intensiven Meditation von der geistigen Welt mit dem Ersuchen übermittelt, diese Energie auch an andere Mitmenschen weiterzugeben.

BioQuEn ist eine überaus hoch schwingende, feine und helle (Heil)Energie aus der 7. bzw. 9. Dimension, die durch das sanfte Umschließen der Ohren oder durch das sachte Auflegen der Hände auf schmerzende, aus dem Gleichgewicht geratene Körperstellen, übertragen wird.

Da jede Energieform bzw. jede Materie im Grunde genommen Schwingung ist, wirkt diese Form der Energieübertragung über die Ohren (deren Hauptaufgabe ja die Wahrnehmung von Schwingungen ist) am effektivsten, da dadurch die Energie am besten aufgenommen werden kann und in der Folge auf den gesamten Körperorganismus wirkt.

BioQuEn kann jeder, unabhängig von seinem Alter, Herkunft oder Religionszugehörigkeit empfangen. Die Empfindungen bei oder nach der Übertragung können bei jedem anders sein. Selbst wenn Sie vorerst nichts spüren, können Sie sicher sein, dass Sie genau die Menge und Art der Energie erhalten haben, die für Sie bzw. Ihren Körper gerade erforderlich war. Die Auswirkungen können sich sofort oder erst nach einiger Zeit einstellen, je nachdem, wie die Trägheit des Körpers und seine Selbstheilungskräfte bei jedem Einzelnen ausgebildet sind.

Nach der Übertragung empfiehlt es sich mindestens 15 Minuten in vollkommener Ruhe und Stille zu verbringen, damit sich die Energie ungehindert und sanft auf den ganzen Organismus verteilen und wirken kann.

Am besten lässt sich BioQuEn am eigenen Körper erfahren, aber anhand von einigen angeschlossenen Erfahrungsberichten von Klientinnen und Klienten, bekommt man vielleicht eine Vorstellung wie BioQuEn verschiedentlich empfunden werden kann.

Erfahrungsberichte:

Als ich das erste Mal BioQuEn empfangen habe, spürte ich sofort, dass diese Energie mit allen anderen - mir bisher bekannten Energieformen - nicht vergleichbar ist. Ich fühlte mich geborgen und „angekommen". Ich vernahm bisher noch nie gehörte Klänge und die Lichtintensität war ebenfalls unvergleichbar. Ich danke für diese wunderbare Erfahrung.  U.

Ich verspürte am ganzen Körper ein ungewohntes „Prickeln" und in der Folge begann mein Körper total zu „rebellieren". Ich wurde schwindelig und mir wurde übel. Doch nach einiger Zeit legten sich diese Empfindungen und ein einzigartiges Gefühl der Leichtigkeit machte sich breit. Nach zwei Tagen waren die meisten meiner Beschwerden wie weggeblasen.  B.

Ich kannte ja schon die verschiedensten Formen der Energieübertragung wie z.B. Reiki, Handauflegen, Geistheilung, Deeksha usw. Natürlich war ich gespannt, wie sich BioQuEn anfühlen, wie ich es wahrnehmen würde. BioQuEn empfand ich als sehr feine, extrem hochschwingende Energie, die mir Zugang zu bisher nicht bekannten Ebenen (unter anderem auch die der Welt der Engel) verschaffte, die ich auch jetzt nicht in Worten beschreiben kann. Ich empfand bei jeder BioQuEn-Übertragung Freude, Leichtigkeit, Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen. Tja, das war mal ein Versuch BioQuEn in Worte zu fassen…. Net so einfach….  S.

Als ich im kleinen Praxisraum Platz nahm, Edwin saß mir gegenüber, stellte sich sehr schnell eine wohltuende Ruhe, tiefer  Frieden und ein relativ offenherziges im HierJetzt-Sein ein. Nachdem ich die Augen geschlossen hatte, mich auf meine Atmung und auf mein Herz fokussierte, begann ein ziemlich starker Speichelfluss in meinem Mund einzusetzten. Dies kannte ich schon von Kindheit an: wenn bei innerer Offenheit viel Energie fließt, Segen im Raum ist, fließt manchmal auch viel Wasser in meinem Mund zusammen. Ich musste ständig schlucken, was mich etwas ablenkte. Edwin sagte: „Stelle deine Gedanken ein. Lass deine Gedanken einfach ziehen". Und ich ließ bei geschlossenen Augen alles so sein wie es im Moment nun mal war, und die irritierende Wassersache war sofort vergessen und somit behoben. Nach ca. 5 min. war ich in einem tiefen meditativen Zustand, dennoch wach, achtsam, präsent und lauschte weiter in das HierJetzt-Sein hinein, ohne zu denken, zu erwarten, zu bewerten etc.; einfach sein, jenseits des üblich-menschlichen Konditioniert-Seins. Edwin kam, stellte sich vor mich hin und legte seine Händflächen auf meine Ohren. Ich wusste schon lange, dass bei mir über die Ohren viel möglich ist; deshalb wollte ich ja diese Therapiepraxis unbedingt erleben. Ich verspürte einen starken Fluss von Energie, von oben nach unten zunächst. In meiner Brust, in meinem Herzen fühlte ich, dass dort ein kleiner Widerstand, eine kleine Mauer war; der Fluss „steckte" etwas. Als mir das selber auffiel, war da ein Wille, der sich „jetzt erst recht" öffnen und die Gnade einfach annehmen WOLLTE. Und es ging ein Ruck durch meine Brust. Dieser Prozess (Energiefluss - Widerstand - Öffnen) war 3 oder 4 mal; dann blieb`s einfach offen und der Fluss der Energie strömte runter bis zu meinen Fußsohlen. Ich glaube Edwin machte das mit den Ohren während der Sitzung 2 mal; beim 2. mal verspürte ich keinen Widerstand mehr - ich war einfach „im Fluss". Mein ganzer Körper erlebte ein freudiges Offensein, eine starke energetische Präsenz (es kribbelte überall), ein zutiefstes Gefühl, dass die Wahrheit dämmert. Es war einfach alles gut und all die Verwirrungen sehr gering. Ich nahm diesen Zustand mit nach Hause, er hielt noch über Stunden an. Ich danke Edwin sehr, dass er mir bei der Herz-Öffnung so stark geholfen hat. G.